Rosacea

 

ROSACEA

 

Die Erkrankung verläuft chronisch und in Phasen. Sie beginnt zunächst mit fleckigen Rötungen im Gesicht, besonders im Bereich des sog. Schmetterlingsareals, welches sich von der Nase aus seitlich auf die Wangen sowie nach oben und unten auf Stirn und Kinn ausdehnt.

 

Begleitet wird die Rötung zumeist von einer feinen Schuppung und sog. Teleangiektasien. Unter Teleangiektasien versteht man kleine, dauerhaft erweiterte oberflächliche Blutgefäße.

 

Später folgen dann Schübe mit Pusteln, Pappeln (Knötchen) und polsterartigen Schwellungen durch Flüssigkeitseinlagerungen (Ödeme). Im Gegensatz zur Akne fehlen bei der Rosacea die Komedonen (Mitesser). Treten dennoch Mitesser auf, kann es sich auch um eine Mischform beider Erkrankungen handeln, die Rosacea wird in diesem Fall häufig schwer erkannt. Wenn der Dermatologe eine leichte Form der Rosacea festgestellt hat, können wir die IPL-Technologie vornehmen.

 

Behandlung Rosacea mit SHR-IPL-Technologie

 

Eine Behandlungstherapie bei einer leichten Form von Rosacea mit SHR-IPL-Geräten ist sehr erfolgreich.

 

Die Wellenlänge des Lichts wird so gewählt, dass hauptsächlich die roten Strukturen der erweiterten Äderchen die IPL-Energie aufnehmen. Obere Hautschichten und umgebendes Gewebe werden dabei geschont.

 

Die Äderchen werden wie bei der Coupersoe verödet. Die sichtbaren Äderchen verschwinden. Schwere Formen von Rosacea können nicht behandelt werden, da kein Erfolg.

 

 

 

ÄSTHETIK INSTITUT FÜR GESUNDHEIT & SCHÖNHEIT

 

Irina Kellermann-Schmidt

Dipl. Humanenergetikerin - Wellnessmasseurin

 

67433 Neustadt

 

Telefon: 06321 - 999 23 42

 

E-Mail: info@haarfrei-pfalz.de

Internet: www.haarfrei-pfalz.de